Wirbelsäulengymnastik

Kurzbeschreibung

Wirbelsäulengerechtes Verhalten in alltäglichen Situationen wie Heben, Gehen, Stehen, Sitzen und Liegen wird vermittelt. Durch Lockerungs-, Atem- und Entspannungsübungen werden Ver-spannungen und Fehlhaltungen besser wahrgenommen und ausgeglichen. Die Stützmuskulatur der Wirbelsäule wird durch Kräftigungs- und Dehnübungen stabilisiert und damit die Wirbelsäule entlastet.

Wirbelsäulengymnastik im Wasser hat viele positive Auswirkungen. Der Aufenthalt im Wasser vermittelt einen Eindruck der Schwerelosigkeit. Hierfür sorgt der statische Auftrieb des Wassers. Gelenke und Wirbelsäule werden durch den Auftrieb entlastet; der Wasserwiderstand massiert jeden Muskel und fördert die Durchblutung, den Stoffwechsel und das Lymphsystem. Der hydrostatische Druck bewirkt eine Senkung der Herzfrequenz und eine Vertiefung der Atmung.

 

Geeignet für alle

 

Ungeeignet bei Herzerkrankungen, Anfallsleiden