Sommerferien

Während der Sommerferien in Bayern sind wir nicht erreichbar. Ab dem 14.09.2020 sind wir wieder wie gewohnt erreichbar.

 

BLEIBT ALLE GESUND

wünscht die Geschäftsstelle der BRSG Aschaffenburg

Zuzahlungen für das 1. Halbjahr 2020

 

Wir werden für das 1. Halbjahr 2020 keine Zuzahlungen einziehen. Weiterhin sind wir noch nicht in der Lage, zu planen, wann wir wieder den Betrieb im gewohnten Umfang aufnehmen können. Sobald wir mehr wissen, werden wir es an dieser Stelle mitteilen. Deshalb werden auch noch keine Kursanmeldungen für das zweite Halbjahr verschickt. Der "CORONA-Notbetrieb" wird zunächst fortgeführt. 

 

Der Vorstand

 

CORONAVIRUS - aktuelle Mitteilungen der BRSG

Wir informieren hier zeitnah über erforderliche Änderungen im Gruppenbetrieb der BRSG Aschaffenburg 1953 e.V. 

 

13.06.2020

Neustart nach den Pfingstferien

Nach dem Probebetrieb in kleinen Gruppen starten wir zunächst nur im Freien mit dem erweiterten Gruppenbetrieb. Teilnehmen kann wegen der einschränkenden Vorgaben nur, wer sich zuvor bei Barbara angemeldet hatte. Hoffen wir, dass das Wetter einigermaßen mitspielt.

 

28.05.2020

Es geht langsam wieder los!

Nachdem die strengen Corona-Regeln auch im Bereich des Sports gelockert werden, hat die BRSG diese Woche begonnen, mit den erlaubten Kleinstgruppen im Freien wieder Aktivitäten zu entwickeln. Nicht nur die schnell Entschlossenen haben Chancen, noch sind einige Gruppenplätze frei.

Sobald sich Perspektiven für die Wiederaufnahme des Betriebes in den Schwimmbädern ergeben, werden wir natürlich auch hier wieder aktiv. Wir bitten zu berücksichtigen, dass wir für die Vorbereitung mehr Zeit brauchen, um die besonderen gesundheitlichen Handicaps vieler unserer Mitglieder zu berücksichtigen. 

Bis dahin wünschen wir unseren Mitgliedern: Bleibt gesund!

 

08.05.2020

Auch mit den aktuellen Lockerungen der Staatsregierung können wir unser Angebot noch nicht wieder hochfahren. Für diejenigen, die es interessiert, haben wir die ab 11. Mai 2020 geltenden Regelungen zusammengefasst:

Für den Sport in Bayern bedeutet dies, dass die Regelungen in der „Vierten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung“ ab dem kommenden Montag, 11. Mai für eine Woche bis 17. Mai Gültigkeit haben. Nach wie vor ist in Paragraph §9 der Verordnung der Betrieb von Sporthallen, Sportplätzen, Sportanlagen und Sporteinrichtungen untersagt, allerdings mit der Ausnahme für den Trainingsbetrieb von Individualsportarten im Breiten- und Freizeitbereich unter folgenden Voraussetzungen:
 

  • Ausübung an der frischen Luft im öffentlichen Raum oder auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen oder in Reithallen
  • Einhaltung der Beschränkungen nach § 1 Abs. 1 (Abstandsregel von 1,5 Metern)
  • Ausübung allein oder in kleinen Gruppen von bis zu fünf Personen
  • kontaktfreie Durchführung
  • keine Nutzung von Umkleidekabinen
  • konsequente Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei gemeinsamer Nutzung von Sportgeräten
  • keine Nutzung der Nassbereiche, die Öffnung von gesonderten WC-Anlagen ist jedoch möglich
  • Vermeidung von Warteschlangen beim Zutritt zu Anlagen
  • keine Nutzung von Gesellschafts- und Gemeinschaftsräumen an den Sportstätten; Betreten der Gebäude zu dem ausschließlichen Zweck, das für die jeweilige Sportart zwingend erforderliche Sportgerät zu entnehmen oder zurückzustellen, ist zulässig,
  • keine besondere Gefährdung von vulnerablen Personen durch die Aufnahme des Trainingsbetriebes und
  • keine Zuschauer

 
Außerdem sind unter anderem Vereinsheime, Badeanstalten, Saunas und Fitnessstudios weiterhin geschlossen (§11). 

 

 

 

21.04.2020

Auch wenn die ersten Lockerungen der Kontaktverbote kommen, gibt es für den Sportbetrieb leider noch keine Perspektiven. Laut Landratsamt bleiben die Schwimmbäder mindestens bis 11. Mai 2020 geschlossen. Das Innenministerium hat mitgeteilt, dass an Freigabekonzepten gearbeitet wird.

 

20.04.2020 Finanzen der BRSG

Es gab in den letzten Tagen Fragen, wie die BRSG die aktuelle Situation meistern kann und wird. Der Vorstand möchte betonen, dass kein Anlass zur Sorge besteht, weil wir in der Vergangenheit gut gewirtschaftet und Vorsorge getroffen haben. Die fälligen Ausgaben für Verbandsabgaben und Versicherungen können wir problemlos stemmen. Ansonsten haben wir keine großen Fixkosten, die uns Sorgen machen müssten.

 

14.03.2020 10:30  Die BRSG folgt der der gestrigen Empfehlung des BLSV, der allen Vereinen empfiehlt, den Spiel-, Trainings- und Wettkampfbetrieb bis 19. April 2020 einzustellen, dies beinhaltet auch die Abnahme von Sportabzeichen. Wir sehen diese Maßnahme auch im Interesse unserer Mitglieder, die zum Teil zu den besonders zu schützenden Risikogruppen gehören. Die Zuzahlungen für Übungsstunden, die nicht angeboten werden können, entfallen und werden bei der Halbjahresabrechnung entsprechend berücksichtigt. Da die weitere Entwicklung der Epidimie nicht absehbar ist, werden wir an dieser Stelle weiter aktuell zur Situation in der BRSG informieren. Diese Information erhalten auch die Whats App - Gruppen. Wenn Sie Teilnehmer kennen, die diesen Dienst nicht nutzen können oder auch keinen Internetzugang haben, informieren Sie diese bitte.

 

13.03.2020 10:45  Bislang gibt es noch keine einheitliche Haltung der Ämter, die für die Freigabe unserer Übungsstätten zuständig sind. Zur Vermeidung eines organisatorischen Chaos werden deshalb bis Freitag, den 20.03.2020 vorsorglich alle Übungsveranstaltungen der BRSG  abgesagt. Sobald wir über weitere Informationen verfügen, wird dies an dieser Stelle bekannt gemacht.

 

13.03.2020 09:30  Das VITAMAR teilt mit, dass der Betrieb wegen des Coronavirus heute (Freitag) ab 12:00 Uhr bis auf weiteres eingestellt wird. Deswegen können die Gruppen von Ute Dobslaw nicht stattfinden.

 

6.02.2020

Verschiebung der Hauptversammlung 2020

 

Aus organisatorischen Gründen muss die diesjährige Hauptversammlung zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden, wahrscheinlich im April oder Mai. Wir bitten um Beachtung. Sobald die Hinderungsgründe beseitigt sind, werden wir die Einladungen verschicken.

 

Der Vorstand

 

09.10.2019

An alle Teilnehmer mit Rehaverordnungen in der BRSG Aschaffenburg

Die Nachfrage nach Rehaplätzen vor allem für Wassergymnastik ist so groß, dass wir die Nachfrage nicht mehr abdecken können und Interessenten lange warten müssen. In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass wir Teilnehmer bereits bei Beginn der Teilnahme darauf hingewiesen haben, dass bei Ablauf einer Verordnung und Vorlage einer neuen kein Anspruch besteht, die Rehamassnahme fortzusetzen. Der Weg geht dann über die Warteliste (s.unten). Nur so können wir eine halbwegs gerechte Verteilung der vorhandenen Rehaplätze vornehmen. Auch der Abschluss einer Mitgliedschaft ändert derzeit nichts an dieser Vorgehensweise, weil einfach die Kapazitäten (geeignete Schwimmhallen und Übungsleiter) fehlen. Bitte berücksichtigen Sie auch, dass alle unsere Übungsleiter die Kurse im Rahmen einer ehrenamtlichen Tätigkeit leiten - also nicht im Hauptberuf. Diese Situation haben wir auch den örtlichen Krankenkassen mitgeteilt. Weiterhin weisen wir darauf hin, dass wir uns vorbehalten, bei unregelmäßiger Teilnahme und unentschuldigtem Fehlen den Teilnehmer aus dem Kurs zu nehmen und die Massnahme abzubrechen und abzurechnen. Laut Vertrag mit den Krankenkassen sind wir zur Meldung solcher Fälle verpflichtet.

Der Vorstand der BRSG Aschaffenburg

###############################################################################

09.10.2019

REHA-PÄTZE  -  Warteliste zur Zeit geschlossen

Die Nachfrage nach Rehaplätzen ist so groß, dass wir derzeit keine neuen Interessenten in die Wartelisten aufnehmen können. Zur Zeit ist nicht absehbar, wann wieder Plätze frei werden. Wir rechnen nicht mit einer Entspannung der Situation in absehbarer Zeit. Sobald sich die Situation ändert, werden wir es an dieser Stelle veröffentlichen.

Ein Grund hierfür ist u.a., dass Übungsstätten und Übungsleiter nur begrenzt zur Verfügung stehen. Außerdem sind die Gruppengrößen aufgrund der Rahmenbedingungen limitiert.

Der Vorstand

###############################################################################

17.08.2018

Information zur Absetzbarkeit von Vereinsbeiträgen und zur Ausstellung von Bescheinigungen

Es werden vermehrt Bescheinigungen zur Vorlage bei Krankenkassen und dem Finanzamt zu gezahlten Vereinsbeiträgen und geleisteten Zuzahlungen verlangt. Hierzu sei gesagt, dass es im deutschen Steuerecht nicht möglich ist, Beiträge zu Sportvereinen (wie der BRSG) von der Steuer abzusetzen. Eine Bescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt ist also verschenktes Geld. 

Wegen des recht hohen Aufwandes für die Erstellung solcher Bescheinigungen werden diese generell mit 5,00 € in Rechnung gestellt, um den Eigenaufwand abzudecken.

Der Vorstand

 

 

05.07.2018

DSGVO umgesetzt und Datenschutzbeauftragte ernannt

Die BRSG Aschaffenburg hat die seit 25.05.2018 geltende Datenschutzgrundverordnung umgesetzt. Die erforderlichen Schulungen sind erfolgt. Zur Zeit arbeiten wir noch an der Feinanpassung unserer Formulare, was bis ca. Ende Juli 2018 dauern wird.

Ab sofort wacht Regina Salzborn-Misoph als Datenschutzbeauftragte darüber, wie wir in der BRSG mit Daten umgehen. Bei Fragen rund um den Datenschutz können sich entweder an den Vorstand ( info@brsg-aschaffenburg.de ) oder die Datenschutzbeauftragte ( datenschutzbeauftragter@brsg-aschaffenburg.de ) wenden.  

 

 

Unterstützen Sie bei Ihren Amazon-Einkäufen die BRSG und Ihren Sport!


Hinweis an Benutzer:

Wenn die Anzeige dieser Seite zu groß oder zu klein ist, können Sie in Ihrem Browser die Anzeige anpassen. Beim Internet Explorer oder Microsoft Edge geht dies, indem Sie mit den Tasten "STRG" und "+" oder "STRG" und "-" die Anzeigegröße verändern. Sie können die Funktion auch mehrmals ausführen.

Mitgliederinformation zu Vereinskonto

Wir bitten um Beachtung, dass Zahlungen an die BRSG nur noch über unser Konto bei der Sparkasse Aschaffenbug IBAN  DE53 7955 0000 0000 3030 57 geleistet werden können. Andere Bankverbindungen existieren nicht mehr.

gez. Der Vorstand