25.11.2021

Corona aktuell

über Nacht ist die am 23.11.2021 beschlossene

15. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

am 24.11.2021 in Kraft getreten. Diese sieht zahlreiche Beschränkungen und Regeln vor, deren Umsetzung für einen schlank organisierten Verein nicht aus dem Stegreif möglich ist. Deshalb wird für den Rest der Woche bis zum 26.11.2021 keine Übungsstunde mehr angeboten.

Der Vorstand wird mit den Übungsleitern bis Ende der Woche abklären, ob und wie ein weiterer Betrieb möglich ist. Informationen erhalten unsere Aktiven und Rehabilitanden an dieser Stelle und über den WhatsAPP - Dienst.

Die jetzt beschlossenen Maßnahmen gelten zunächst bis zum 15. Dezember 2021. 

 

Der Vorstand


01.10.2021

Hier geht es zu unserem aktuellen Sportangebot (Link).


13.11.2011

Impfnachweis und Ausweis zum Sport mitbringen

Wegen der zunehmenden Verschärfung der Coronalage verlangen viele Sportstätten die Vorlage des Impfnachweises bei jedem Besuch. Deshalb sollten Sie Ihren Impfnachweis (Pass oder digital) immer mitführen. Achtung: für die Anerkennung des  Impfnachweises muss auch ein Ausweis-dokument mit Bild vorgelegt werden! 


18.11.2021

Die BRSG Aschaffenburg trauert um ihr langjähriges Mitglied und ehemaligen Vereinsarzt

 

Dr. med. Gustav Adolf Schleicher

1923 - 2021

 


20.11.2021

Boostern nicht vergessen!

 

Bei vielem unserer Mitglieder und Rehabilitanden liegt die zweite Corona-Impfung schon mehr als fünf Monate zurück. Bevor die Terminkalender bei Ärzten oder Impfzentren  wieder voll sind oder der Impfstoff vielleicht wieder knapp werden sollte, empfehlen wir dringend, sich um Termine zu kümmern, da der Impfschutz ab dem fünften Monat nachlässt.


5.09.2021

Hauptversammlung beschließt Aussetzung der Beitrags- und Zuzahlungszahlungen für 2021

Die Hauptversammlung der BRSG Aschaffenburg hat beschlossen, dass für 2021 kein Mitgliedsbeitrag zu zahlen ist und die Zuzahlungen für 2021 ausgesetzt werden. Diese Regelung betrifft jedes Mitglied, dessen Mitgliedschaft bereits zum 1.01.2021 bestand.

 

Der Vorstand

 



4.09.2021

Information für Teilnehmer

am ambulanten Behinderten- und Rehabilitationssport,

 die zu besonders gefährdeten

(vulnerablen) Personenkreisen gehören

 

Für die Teilnahme am ambulanten Behinderten- und Rehabilitationssport gelten andere Regeln als für „normalen“ Sport. Daran hat sich auch durch die aktuelle Pandemiesituation nichts geändert. 

Zusätzliche Missverständnisse entstehen auch dadurch, dass Rehabilitationssport im Verein mit anderen Rehabilitationsformen verwechselt wird.

 

Die BRSG möchte möglichst vielen Personen die Teilnahme an ihrem Sportangebot ermöglichen. Wir können allerdings nicht die persönlichen, krankheitsbedingten Risiken jedes Einzelnen einschätzen, dazu ist nur der behandelnde Facharzt in der Lage. Auch können wir aus organisatorischen und finanziellen Gründen keine permanente ärztliche Betreuung während der Übungsstunden gewährleisten.

 

Wir halten uns weiterhin an die aktuellen Verbandsempfehlungen von DBS und BVS, um unseren Teilnehmern die größtmögliche Sicherheit bieten zu können.

Daher ist es bei Vorliegen bestimmter Diagnosen wie zum Beispiel

  •   Atemwegserkrankungen im weitesten Sinne
  •   Organtransplantationen
  •   Herzerkrankungen
  •   Schlaganfall
  •   etc.

 

erforderlich, dass Betroffene ein ärztliches Attest vorlegen, das die Teilnahme am Rehabilitationssport in der gewünschten Form gestattet und auf Einschränkungen hinweist.

Wir bitten für diese Vorgehensweise um Verständnis. Sie dient der Absicherung unserer Übungsleiter und letztlich Ihrem eigenen Schutz.

  

03.09.2021

BRSG Aschaffenburg

 

 

Der Vorstand

 


Großes Lampenfieber beim 1. Inklusionslauf in Aschaffenburg am 3. Oktober 2021

 

Im Rahmen des Aschaffenburger Halbmarathons 2020 planten die Lions Clubs aus Aschaffenburg und Alzenau mit dem TV Haibach und der Stadtverwaltung mit viel Engagement den 1. Inklusionslauf durch die Innenstadt von Aschaffenburg. Corona bedingt musste er auf 2021 verschoben werden.

Zum ersten Mal wollten einige Sportler aus den EISS Gruppen ausnahmsweise mal nicht an einem Schwimmwettbewerb, sondern an diesem Ausdauerlauf teilnehmen. Im Vorfeld gab es schon die Möglichkeit im wunderbaren Aschaffenburger Schönbusch mit Sportlern des Lions Clubs zu trainieren. Tommy Tippe, Hauptorganisator Lions Club und Frank Oberle, Lions Club Mitglied und Vorstandsmitglied der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau, bauten während der Trainingsläufe ein wunderbares Verhältnis zu den Sportlern mit Behinderung auf.

Ausgestattet mit neongelben Laufshirts, einigen Zweifeln, ob man es schafft, gingen die Sportler der BRSG Aschaffenburg mit ihren Müttern als Begleitperson an den Start. Veranstalter und Sportler zählten lautstark von 10 bis zur erlösenden 0 herunter. Und eine gelbe Welle von 200 Sportler mit und ohne Behinderung machte sich auf den Weg durch die Innenstadt. Mit dem beruhigenden Wissen, dass es nicht um eine Zeit oder einen Platz geht, konnte man auch mal ein Stück gehen, sich erholen oder sich mit anderen Sportlern unterhalten.

Die Anfeuerungsrufe der Zuschauer spornten die Teilnehmer an, je näher das Ziel kam. Und dann war es geschafft! Jeder bekam eine Medaille und eine Urkunde.

 

Bei Kaffee und Kuchen tauschte man sich noch mal über den Lauf aus und präsentierte stolz die Medaillen. Und alle waren sich einig: Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!


 

Unterstützen Sie bei Ihren Amazon-Einkäufen die BRSG und Ihren Sport!


17.08.2018

Information zur Absetzbarkeit von Vereinsbeiträgen und zur Ausstellung von Bescheinigungen

Es werden vermehrt Bescheinigungen zur Vorlage bei Krankenkassen und dem Finanzamt zu gezahlten Vereinsbeiträgen und geleisteten Zuzahlungen verlangt. Hierzu sei gesagt, dass es im deutschen Steuerecht nicht möglich ist, Beiträge zu Sportvereinen (wie der BRSG) von der Steuer abzusetzen. Eine Bescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt ist also verschenktes Geld. 

Wegen des recht hohen Aufwandes für die Erstellung solcher Bescheinigungen werden diese generell mit 5,00 € in Rechnung gestellt, um den Eigenaufwand abzudecken.

Der Vorstand