Sitzball

Kurzbeschreibung

Sitzball ist ein Mannschaftsport speziell für Beinamputierte oder am Bein Behinderte.

Fünf Spieler sitzen sich auf einem Spielfeld gegenüber, das durch ein Band in zwei Felder geteilt wird. Jede Mannschaft soll den Ball mit der offenen Hand über das Band spielen bis ein Fehler auftritt. Ziel ist es, den Ball so zu spielen, dass dem Gegner der Rückschlag nicht gelingt oder möglichst erschwert wird. Die Spielidee ist ähnlich der des Volleyballs.

 

Geeignet: für alle, die eine ärztliche Erlaubnis besitzen; Attest muss vorgelegt werden

Ungeeignet: bei Herzerkrankungen